•  

    Ingo Börchers:

    Immer ich

     

    Freitag, 7. April 2017 | 20:00 Halepaghen-Bühne

    IMMER ICH

    Schnell noch ein Selfie geschossen, dann aber ab ins Fitnessstudio zur Selbstoptimierung. Authentisch sein lautet das Gebot der Stunde; erfolgreich an der Marke „Ich“ arbeiten. Was früher nur für Prominente galt, ist schon längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

    IMMER ICH

    Das ist der eine Teil der Geschichte. Zur gleichen Zeit sind Tausende von Menschen auf der Flucht und lassen ihre bisherige Identität hinter sich. Was geschieht da, wenn man nichts mehr hat, außer sich selbst?

    IMMER ICH

    Nachdem der Bielefelder Kabarettist auf der Datenautobahn aufgeräumt und das Gesundheitswesen seziert hat, widmet sich Ingo Börchers nun dem vielleicht einzigen Thema, dem sich niemand wirklich entziehen kann.

    IMMER ICH

    Und es ist nicht ausgeschlossen, dass sich das Publikum am Ende des Abends ebenfalls selbst begegnet. Ob es dann in guter oder schlechter Gesellschaft ist, dafür übernimmt der Künstler allerdings keine Haftung.

    Denn auch wenn es erstmal nicht so klingt : In IMMER ICH geht es auch um SIE

     

    Vorverkauf ab: 22.02.2017

    Eintritt: 16,00 € (freie Platzwahl)

  •  

    Christine Prayon:

    Die Diplom-Animatöse

     

    Samstag, 29. April 2017 | 20:00 Halepaghen-Bühne

    Die DIPLOM-ANIMATÖSE ist keine gemeine Animatöse. Sie ist eine Animatöse mit Diplom. Und das gibt es selten. Gehen Sie bei der Wahl Ihrer Abendveranstaltung auf Nummer Sicher: Entscheiden Sie sich für Künstler mit Gütesiegel. Christine Prayon hat sich das Ulknudel-Diplom auf die Netzhaut

    tätowieren lassen. So können Sie Qualität schon von weitem erkennen.

    Dieser Abend passt in keine Schublade, denn er ist zwei Stunden lang und mindestens genauso breit. Wenn Sie darüber jetzt herzlich lachen konnten, sind Sie hier genau richtig. Es wird noch mehr schlechte Witze geben. Außerdem wird Frau Prayon einige Präsidenten imitieren, schön singen, den ein oder anderen bewegenden Moment zerstören und möglichst viel Haut zeigen. Sie wird sich auch heute mal wieder nicht festlegen, ob es sich hier um Kabarett, Comedy oder eine Heizdeckenverkaufs-veranstaltung handelt. Hauptsache absurd und ohne Chansons.

    Auf dem Höhepunkt ihrer Animatösen-Karriere wendet sich Christine Prayon nun den Enthüllungen zu, auf die wir lange gewartet haben. Sie verrät uns endlich, wer sie wirklich ist, welche seltene Krankheit sie hat. Ob es den deutschen Humor gibt und wenn ja, warum nicht. Wir erfahren die ganze Wahrheit über Jack Michaelson und die Große Deutsche Revolution. Wie Madame Sarkozy bei einem Lachanfall aussieht, wie das Wetter gestern wird und was Prayons Eltern und ihre Katze zu all dem sagen.

    DIE DIPLOM-ANIMATÖSE ist mutig und unkonventionell, denn - Zitat Prayon - „Ich muß halt auch bleiben, wo ich gucke“. DIE DIPLOM-ANIMATÖSE: Von Redakteuren gefürchtet, von Therapeuten empfohlen. Including Nr.1 Hit-Single „Hallo“.

     

    Vorverkauf ab: 15.03.2017

    Eintritt: 16,00 € (freie Platzwahl)